Aktueller White-Hats-Report über den Kampf gegen den Tiefen Staat

Hits: 19

Am 23. Januar erschien nach längerer Wartezeit der neue White-Hats-Report Nr. 67. Die White Hats (Weisshüte) sind eine positive Fraktion innerhalb des US-Militärs, die gegen den Tiefen Staat und die Kabale kämpft. Auf der Webseite der Gruppe erscheinen unregelmäßig Berichte und hier folgen die wichtigsten aktuellen Neuigkeiten, die von einem Mitglied mit dem Decknamen „Paladin“ stammen.

FED: Die White Hats erwarten, dass US-Präsident Trump nun endlich damit beginnt, Licht auf die kriminellen Aktivitäten der privaten Federal Reserve Bank zu werfen, denn man macht diese private Notenbank mittlerweile für JEDEN wirtschaftlichen Abschwung, für jede Depression und jeden Krieg verantwortlich, der seit der Entstehung der FED im Jahr 1913 stattgefunden hat. Der vormalige Präsident Obama alias Barry Soetoro hat dafür gesorgt, dass von der FED unglaubliche Mengen an wertlosem Papiergeld in Umlauf gebracht wurden, das verdoppelte die Gesamtschulden der USA auf mittlerweile mehr als 21 Billionen US-Dollar! Mit einem Teil dieser Gelder wird der Tiefe Staat und die Medien finanziert, die verhindern sollen, dass Donald Trump im Jahr 2020 ein zweites Mal zum US-Präsidenten gewählt wird. Trump wurde mittlerweile vom Betrug unterrichtet, der 1913 zur Gründung der privaten US-Notenbank namens FED führte. Die Banker sind ein Krebsgeschwür, das unseren ganzen Planeten befallen hat. Ihre unseriösen Praktiken kennen keine Grenzen und ihr Diebstahl unserer harten Arbeit, unserer Tüchtigkeit, unserer Entdeckungen und unser Zukunft muss jetzt gestoppt werden, erklärt Paladin. Wenn Trump als der beste aller amerikanischen Präsidenten in die Geschichte eingehen will, muss er dieses private Bankenkartell in alle Winde zerstreuen. Das ist seine schwierigste Aufgabe und wird seine größte Leistung sein, falls er es schafft, es auszuschalten. Das Schicksal der ganzen Menschheit auf diesem Planeten könnte dadurch wieder ins Gleichgewicht kommen.

Trockenlegen des Sumpfs: Dieser Sektor ist eine laufende Aktion, die noch nicht gelöst werden konnte. Die Untersuchungen laufen, doch es gibt noch viel zu tun, bevor das DOJ und das FBI von Agenten des Tiefen Staats gesäubert und in ihrer alten Form zufriedenstellend wiederhergestellt sind. Sobald man bei der Trockenlegung des Sumpfes eine bestimmte Ebene erreicht hat, hat man es mit Personen zu tun, die über dem staatlichen Gesetz stehen und nicht für ihre Taten haftbar gemacht werden können, egal ob es sich um Verrat, Betrug, Mord, Erpressung, Diebstahl oder Wucher handelt. Das soll sich laut den White Hats jetzt schnell ändern, denn es ist die einzige Möglichkeit, die USA vor der Zerstörung durch die Kabale zu bewahren. Den Sumpf trockenzulegen, ist eine Sache, doch diese Personen für ihre Verbrechen schuldig zu sprechen, eine völlig andere.

Das könnte Dich auch interessieren...