Die neue Michael-Jackson-Doku schockiert die Fans

° Die Dokumentation «Leaving Neverland» sorgte bei der Premiere für entsetzte Reaktionen. Der Film zeigt die Berichte zweier Männer, die Michael Jackson Missbrauch vorwerfen …

… im Missbrauchsprozess für Jackson ausgesagt

Am Ende des Films soll Robson zu wartenden Menschen gesagt haben: «Wir können nicht ändern, was uns passiert ist, aber vielleicht hilft unsere Geschichte anderen Opfern. Es war Zeit, die Wahrheit zu sagen.»

Die Ironie: Im Missbrauchsprozess gegen Michael Jackson im Jahr 2005 sagten sowohl Robson als auch Safechuck für den Sänger aus. Erst nach dessen Tod zogen sie ihre Aussagen zurück und forderten Schmerzensgeld in Höhe von umgerechnet 1,6 Milliarden Franken. Beide scheiterten vor Gericht.

* * * * * * * *

Dieses Buch ist mehr als nur eine weitere Michael-Jackson-Biografie.
Wer erkennt, was beim King of Pop geschah, durchschaut auch vieles andere …
Es beschreibt:

  • das Leben des Megastars, seine globale Bedeutung – und die Mächte, die ihn bekämpften
  • seine Krankheiten, seine Schmerzen, seine Operationen (von denen die meisten medizinisch bedingt und notwendig waren)
  • warum es zu den Anschuldigungen kam (warum gerade „Kindesmissbrauch?“)
  • wie die Massenmedien der Verleumdung dien(t)en
  • die Hintergründe und Abgründe der Entertainment-Industrie
  • Michael Jacksons Pläne für ein eigenes, lichtvolleres Medienimperium
  • der lange und heimtückische Kampf um seine Kapitalanlagen
  • wie es zu seinem erzwungenen(!) Comeback kam – mit tödlichem Ausgang
  • wie’s nach seinem Tod weiterging (das dubiose und fehlerhafte Testament, die zwei großen Prozesse, die neuen Anschuldigungen, der „Ausverkauf“)
  • der Schlüssel zur Heilung des Planeten („Heal the World“)
  • eine der faszinierendsten, triumphalsten und tragischsten Lebensgeschichten der heutigen Zeit
* * * * * * * *

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »