Russland will Zahlungssystem SWIFT verlassen

Russland will offenbar das SWIFT-System verlassen. Robert Halver von der Baader Bank hält dies für falsch und fordert einen Dialog zwischen Washington und Moskau.

Dem russischen Vizepremier Arkady Dworkowitsch zufolge bereiten sich die russischen Banken und Finanzinstitutionen darauf vor, aus dem SWIFT-System auszusteigen. Auslöser dieses Schritts soll die Gefahr sein, die von Cyber-Angriffen ausgeht.

Arkady sagte der Nachrichtenagentur TASS: „Sicherlich ist es unangenehm, denn es wird für Unternehmen und Banken ein Stolperstein sein und die Arbeit verlangsamen. Es wird unvermeidlich sein, einige ältere Technologien für den Informationstransfer und die Berechnungen einzusetzen. Die Unternehmen sind jedoch technisch und psychologisch bereit für die Loslösung, da diese Bedrohung (Cyber-Angriffe, Anm. d. Red.) wiederholt zum Ausdruck gebracht wurde. Im Allgemeinen wäre die Loslösung Russlands vom SWIFT-System ein wahnsinniger Schritt aus Sicht unserer westlichen Partner. Es ist offensichtlich, dass dies für die Unternehmen, die in Europa und den USA arbeiten, schädlich wäre.” ..weiterlesen….

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »