Unser tägliches “Nahrungs”-Abenteuer

Ich gehen davon aus, dass LeserI)nnen, welche sich hier einfinden, sich schon etwas länger mit unserer “Nahrung” auseinandersetzen. Wenn mann allerdings bei so einem Interview zum ersten mal zuhört, gibt es vermutlich vorwiegend zwei Reaktionsmöglichkeiten: man bekommt einen Lachkrampf, weil man ‘sowas’ einfach nicht glauben kann, oder man ist schockiert, über die Dreistigkeiten, wie uns diese Industrie ‘Zug um Zug’ ein bisschen mehr vergiftet.

Darüber, dass dabei “nur” Profitinteressen” im Spiel wären, könnte man sich auch hin und wieder etwas mehr Gedanken (Rechechen) machen – man könnte fündig werden. – Red.

Giftquelle Nahrung

° selbstheilung-online / ° cellavita

° Chemie im Essen, Hans-Ulrich Grimm, Bernhard Ubbenhorst, Droemer-Knaur-Verlag

Das könnte Dich auch interessieren...