Benjamin Fulford: Zionisten fordern eine Weltdiktatur der Rabbiner, müssen sich jedoch einer Niederlage stellen

 

Angesichts des Verlustes der Kontrolle über das Finanzsystem der westlichen Welt und des damit einhergehenden Machtverlusts fordern die Ältesten von Zion öffentlich eine Theokratie und den Tod derer, die ihr nicht gehorchen. Natürlich kümmert sich niemand außer ein paar Fanatikern um sie.  Stattdessen stehen die Juden kurz davor, von Tausenden von Jahren der Sklaverei befreit zu werden.  Das mag für nicht-religiöse, rationale Menschen schwer zu verdauen sein, aber es ist das, was die objektiven, realen Fakten zeigen.

Letzte Woche forderten die Sanhedrin, eine Gruppe, die behauptet, ein göttliches Recht zu haben, die Menschheit zu regieren, “eine bibelbasierte internationale Organisation, die die Vereinten Nationen ersetzt”. Diese würde sich aus einer Gruppe von 70 Nationen zusammensetzen, die den Ältesten von Zion gehorchen. Um dies einzuführen, bauen sie den Altar des Dritten Tempels und planen, ihm Tieropfer darzubringen. Sie fordern auch, dass die Noahide-Gesetze auf die gesamte Menschheit angewendet werden.

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »