Impfzwang: Impfen bald obligatorisch?

Warum werden Menschen immer noch krank, selbst bei höchsten Durchimpfungsraten? Sind Impfskeptiker tatsächlich dafür verantwortlich, dass andere Menschen erkranken? Und warum gehen angesichts der Masernhysterie weltweit Ärzte für die freie Impfentscheidung auf die Barrikaden?

Ein Gespenst geht um in der Welt, das, so die Weltgesundheitsorganisation WHO, ebenso gefährlich für uns ist wie Ebola, Antibiotikaresistenzen oder die Luftverschmutzung: gemeint sind die Masern. Wie kommt es, dass eine Kinderkrankheit, die noch vor wenigen Jahrzehnten fast jedes Kind im Vorschulalter durchgemacht hatte und die nur in den wenigsten Fällen zu Komplikationen oder gar zum Tod führt, heute als eine der größten Gefährdungen angesehen wird? So bedrohlich, dass man die Bevölkerung dazu zwingen will, sich gegen die Masern impfen zu lassen? – Geht es nach denen, die derzeit das Sagen haben, ist diese Frage ketzerisch und darf die Diskussion darum, ob Impfen sinnvoll ist oder nicht, gar nicht stattfinden. Wer es wagt, sich zum Thema Impfen eine eigene Meinung zu bilden, gilt als hinterwäldlerischer Verweigerer, desinformierter Dummkopf, Verschwörungstheoretiker oder schlicht verrückt.

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »