Die andere Sichtweise: Könnte die Fünfte Dimension und die Neue Erde eine Falle sein? – ausserdem: Wes Penre über Oneness

“ … je mehr Informationen wir anschauen und unsere alten und in jüngerer Vergangenheit etablierten Glaubenssysteme auf Glaubwürdigkeit hin abklopfen, desto mehr können wir informierte Entscheidungen treffen. Auch wenn es bedeutet, vor sich zuzugeben, daß man der einen oder anderen Täuschung erlegen ist.

Was letztlich zählt ist unser Freier Wille. Und die Entscheidungen, die wir mit unserem Freien Willen treffen. Informierte Entscheidungen!“

*

Ein Auszug aus einem Papier von Wes Penre

Oneness (Einssein) & Sozial-Gedächtnis-Komplex auch bekannt als Singularität

16 von Level V – Seite 21 und 22

http://wespenre.com/5/PDF/FifthLevelOfLearningPaper16-the-destiny-of-a-royal-species.pdf 

 

„Was ich auch noch betonen möchte, ist die Idee von „Oneness“ („Einssein“). Wir alle wissen, wie dieser Begriff überall im alternativen Bereich gefördert wird – vieles davon kommt aus dem Bereich des gechannelten Materials. Das Problem mit ihrer Version von Oneness/Einssein ist, daß es sich um kollektive „Schwarm-Intelligenz“ handelt. Sie wollen uns glauben machen, daß dies die Zukunft der Menschheit und jeglicher anderer sich entwickelnder Spezies in der Galaxie sei. Wenn wir die Dimensionen und Raumdichten aufstiegen, würden wir mehr und mehr „Eins“ mit allem werden.

Das stimmt nicht! Erstens: wir steigen nicht in Dimensionen und Raumdichten auf. Wenn wir frei wären von der Unterdrückung der Künstlichen Intelligenz und das Gitternetz aufgehoben wäre, könnten wir automatisch auf die Dimensionen und Raumdichten zugreifen. Diese Dimensionen und Raumdichten, zu denen man aufsteigen muss um Aufgestiegenen Meistern zuhören zu dürfen, gibt es lediglich in En.kis Version des Universums.

Zweitens, warum sollten wir es für erstrebenswert halten, zu einem „Sozialen Gedächtnis-Komplex“ auch bekannt als „Schwarm-Gemeinschaft“ zu verschmelzen?

Schätzen wir nicht im Grunde unsere Privatsphäre und unsere Fähigkeit, uns unabhängig vom Rest unserer Spezies auszudrücken? Oder wollen wir allen Ernstes Eins werden mit allen, so daß wir alle zu jeder Zeit telepathisch verbunden sind und kollektiv denken? Und da rede ich noch nicht einmal vom Superhirn (Supercomputer), das dann das wahre Denken übernimmt. Die Befürworter von Künstlicher Intelligenz (AI) und Singularität sagen uns kaum – wenn überhaupt – etwas hierüber.

Und außerdem, in diesem Schwarmgedächtnis ist jede Handlung und sogar jeder Gedanke auf die Gruppe ausgerichtet – nie auf das Individuum!

Ich habe einen weiteren Artikel von George Kavassilas gefunden, wo er dieses Schwarm-Gedächtnis bespricht. George behauptet, er habe Erfahrung mit zahlreichen Nano-Reisen gemacht, auch wenn er es nicht so bezeichnet. Dennoch resoniert seine Sicht und sein Wissen bezüglich dieser kosmischen Schwarmintelligenz sehr mit mir.

 

Das könnte Dich auch interessieren...