Spirituelle & andere Ein-Sichten / INTRO

“Die Menschen verhalten sich heutzutage auf der Erde wie in einem Spiel,
in dem sie die Spielanleitung verloren haben.”
Christina von Dreien

 

Was Spiritualität IST, sein soll, oder sein möchte, füllt inzwischen ganz viele Bibliotheken auf dieser Welt, also werde ich mich hier nicht allzulange damit aufhalten.

Die Initialzündung für eine Veränderung in meinem Leben (Ein-Sichten), bin ich natürlich immer selber, wenn ich mich von einem ‘nur-materialistischen’ Weltbild in Bereiche vortaste, die nicht nur viel grösser, spannender und erfüllter sind, sondern das Leben als das erst möglich macht, als was es denn auch tatsächlich (vorgesehen) IST.

Feinstofflichen Welten werden in diesen Tagen ja nicht gerade besonders förderlich in unseren Erziehungsanstalten angeboten (heissen die vielleicht deshalb heute so?). Ergo darf ich mich selber auf den Weg machen. Und das mache ich spätestens dann, wenn ich ein paar Lektionen Schattenbereiche erschnuppern durfte oder vielleicht lange genug von der Muse geküsst wurde .

Unsere Zeit bietet uns dazu das not-wendige Wissen und die Möglichkeiten, um unser ‘Schicksal’ wesentlich bewusster in die Hand zu nehmen, wovon vergangene Generationen ja noch kaum träumten, wenn sie sich nicht gerade in privilegierten Kreisen aufhalten konnten.
Aber auch heute gilt immer noch: den ERSTEN Schritt muss ich immer selber machen, damit die Schöpfung erkennen kann, dass ich JETZT bereit bin dazu – weil sowieso immer alles bereits vorhanden ist …

Ein nicht zu unerschätzender Hemmschuh in sehr langen Zeiträume, die wir als Menschen noch erfassen können, ist die un-natürliche Angst auf diesem Planeten, vermutlich eine der stärksten, Kräfte (Emotionen), welche hier leider nicht immer so rühmlich in den Alltag eingegliertert wird und uns manchmal unsäglich lange in einem künstlichen (manipulativen) Kerker gefangen lassen halten kann. Genau so lange nämlich, bis wir uns entschliessen, diese Fesseln abzustreifen und uns auf den Weg machen (Spieglein, Spieglein an der Wand…), nämlich in eine echte, innere Freiheit einzutreten.

Vielleicht ist dazu hier ja etwas zu entdecken, oder ganz spezifisch hier und hier, um erst mal herauszufinden, in welcher globalen Situation wir uns denn überhaupt befinden.
Hier für Seelen, welche etwas tiefer die unsichtbaren Reiche erforschen, und hier für ganz mutige, welche sich für den ultimativen Weg entscheiden wollen, vielleicht sogar als eine Möglichkeit, von der die allermeisten Menschen noch nie etwas gehört oder gelesen haben.

Selbstverständlich gilt es bei allen Quellen für sich selber zu prüfen, ob der vorgeschlagene Weg denn nun auch wirklich der Richtige ist – wie könnte es auch anders sein …

 

PS. Die Bezeichnung: “Spiritualität und andere Ein-Sichten” wurde gewählt, weil hier alle Geisteswissenschaften Platz finden dürfen, da diese Netze, in der Tiefe, einerlei alle nachhaltig miteinander verbunden sind.