Empfang

Foto: Blake Parkinson

 

Herzlich wilkommen auf aliasinfo.ch 

Wir leben in aussergewöhnlichen Zeiten, welche unsere Entwicklungen massiv beschleunigt, auch wenn das im Aussen auf den ersten Blick nicht immer ersichtlich ist.
Kein Wunder, wenn der allergrösste Teil der Massenmedien sich in kontrollierten Händen befindet, zu denen nur die allerwenigsten Menschen (bis jetzt) Zutritt hatten. Das kann sich schnell ändern. Es werden gerade Weichen gestellt, die die Wenigsten von uns überhaupt für umsetzbar halten.
In markant turbulenten Zeiten wo sehr vieles gerade möglich wird, wurden diese Seiten von aliasinfo.ch wieder aktiviert und fädeln ins neue Jahr (2018) ein, welches zwar keinen exklusiven Sonntagsspaziergang verspricht, aber ganz sicher neue Perspektiven, neue Möglichkeiten, wo ur-alte Mauern anfangen zu bröckeln und ganz viel Neues geboren wird, was wir noch gar nicht kennen, weil dazu auf diesem Planeten – zumindest offiziell – dazu noch kein Platz zugewiesen wurde.

In diesem Sinne freudvolle Zeiten – und wo immer möglich, mitfühlende Gedanken für Regionen der Menscheit, wo Mangel und Missbrauch aller Arten leider immer noch vorherrscht. Gemeinsam sind wir stärker !

 

wisse was IST,

dann weisst du,

was zu TUN ist

jhr.

 

… wusstest Du schon,
dass sich nach dem geistigen Resonanzgesetz
‘nur’ Wesenheiten treffen können,
die ‘irgendetwas’ miteinander zu tun haben?

na dann,
herzlich willkommen bei

aliasinfo.ch

… ist übrigens keiner politischen, religiösen
oder sonstigen Partei angeschlossen,
lehnt sich weder im linken noch im rechten
und auch nicht im mittleren Lager an,
hat nicht
den geringsten Anspruch ‘die Wahrheit’ gepachtet zu haben.
Wie auch? – in einer Welt der (fast) perfekten Täuschungen…

… dafür aber umso mehr
an freiheitlichen Informationen interessiert –
auf der Spur nach der Wahrheit verpflichtet,
in Form von bewusst ausgesuchten ‘Licht- UND Schattenbeiträgen’,
welche den globalen Frieden,
fördern – und – lebbar machen können.

* * *

Wenn auf diesen Seiten eine Informationsquelle zitiert oder weiterverwendet wird,
bedeutet das  nicht  automatisch,
dass dadurch
mit  allen  Informationen aus der gleichen Quelle
Einverständnis signalisiert werden soll !

Danke für das Verständnis.

Der Sinn dieser Seiten
sind Informationsmöglichkeiten,
welche Dir eine etwas andere, in Frage kommende Sichtweise anbieten können
und Dir die Möglichkeiten offerieren,
auch mal was anderes anzuschauen und dies dann vielleicht sogar auszuprobieren …

… will jetzt aber nicht heissen, das z.B. mit der Verlinkung eines Artikels, eines Videos, etc. jetzt immer mit allem auf diesen Seiten gut geheissen werden soll – was du mit diesen Seiten hier ja vermutlich auch nicht machen wirst, da der Einsatz unserer Unterscheidungsfähigkeit, gerade in unseren Tagen der schon bald “perfekten Täuschungen aller Couleur”, äusserst wichtig geworden ist, und unsere Erkenntnisfähigkeit täglich wachsen – darf.

Du findest hier sowohl sogenannte ‘positive’, sprich aufbauende Seiten, Buchstaben zum Schmunzeln oder aber auch welche, um deinen K(r)opf wieder mal kräftig auszuschütteln.

Aber auch sogenannte ‘negative’ Seiten werden hier Deinen Weg kreuzen. Letztere sollen selbstredend nicht dazu dienen, Dir Angst einzujagen, Dich zu verunsichern, oder gar deine Psyche in die ‘ewigen Abgründe’ zu schicken. Dieser Fahrschein wäre heutzutage ohnehin viel zu teuer … Ganz im Gegenteil!
In Zeiten wachsender Verunsicherung, Korruption, Unwahrheiten, Profitgier und wie diese Schmeicheleinheiten sonstwie noch benannt werden mögen, scheint es unausweichlich, Dinge ganz klar beim Namen zu nennen, die uns bekanntlich nicht immer so willkommen heissen,
wie wir uns das noch aus den paradiesischen Zeiten nun mal gewohnt sind, so ganz nach dem Motto:

“…nur wer weiss was ‘Sache’ ist,
kann sich entscheiden,
entsprechend zu Handeln…”,

sollen diese Informationen zum NACH-denken resp. VOR-denken genau dazu mithelfen, dieses ‘Handeln’ fruchtbar und sinnerfüllt umsetzen zu können…


… oder etwas anders ausgedrückt:
“Wolke-7 hält ihr Versprechen nur, wenn sie auf tragenden Elementen gestrickt ist”.

Das Positive daran, etwas Negatives zu erkennen, ist die darin enthaltene Information,
welche mir die not-wendige Klarheit gibt, mich für Etwas zu ent-scheiden,
um dadurch gesund zu bleiben, resp. gesund zu werden – und nicht darin hängen zu bleiben!
Und zwar sowohl körperlich, als auch emotional, mental und spirituell.

 

Übrigens: das Stichwort dieses kosmischen Tages heisst: MUT
(nicht Leichsinn!).

 

Wenn Dir das Brimborium von Religionen, Esoterik, Okkulte Versammlungen, Sektengemeinschaften, New-Age, ‘Glaubenspullover’, ‘Du-sollst-oder-gar-musst-Strickjacke’ oder wie auch immer die gewählten, organisierten Manifestationen sonst noch umschrieben werden (und natürlich auch dürfen ), allmählich so auf den Wecker geht, dass du für Dich endlich zum ökonomischen als auch ökologischen Schluss-Satz gelangt bist: “… ihr könnt mich mal alle …”, dann stehst du vermutlich vor deiner eigenen Türe, welche die Aufschrift trägt:

ICH DARF SELBER ENTSCHEIDEN,
WAS SICH FÜR MICH GUT UND RICHTIG ANFÜHLT. AMEN.

Herzliche Gratulation zum ‘Quantensprung der unendlichen Möglichkeiten’ in diesem Schöpfungs-Abteil!

Auf diesen Seiten wirst Du keine Bedingungen vorfinden, die Dir auch nur irgend etwas vorschreiben würden, was Du zu tun oder zu lassen hättest – auch keine versteckten Drohungen oder unbewusst motivierte Angstschienen! Es steht Dir hier einfach eine Wahlmöglichkeit von Wissen zur Verfügung, welche es Dir erlauben kann, für Dich SELBER (klarer) entscheiden zu können, was für Dich im Moment die optimalste Auslese sein könnte. So z.B. der liebevolle, erhellende Vortrag das Knacken der Geldbänder, oder der Glück-Code von Dieter Broers, ein Thema, welches leider noch immer die meisten von uns Erdenbürger hier immens beschäftigt, und geistige Prinzipien sehr klar, einfach und liebevoll erklärt. Über folgende Bücher freut sich aber die Seele ganz besonders, nämlich hervorragende Räumarbeiten mit dem Nachhaltigkeitssiegel, wie z.B.:

°  Eine neue Erde – Bewusstseinssprung anstelle von Selbstzerstörung, Eckhardt Tolle, Goldmann-Arkana-Verlag
°  Wer hat Angst vor’m schwarzen Mann…? – Jan van Helsing alias Udo von Holey, AmaDeus-Verlag,
°  Das Schattenprinzip – Ruediger Dahlke, Goldmann, Arkana,
°  Wie man sich vom negativen Ego befreit
– Dr. Joshua David Stone, R. Lippert-Verlag,

°  In Resonanz, das Geheimnis der richtigen Schwingung – Jasmuheen, Koha-Velag
u.v.a.m.
… der Ordnung halber – da wir gerade bei diesem überaus beliebten Thema angelangt sind, sei hier auch noch das Kleinod ‘Leide nicht – liebe’ von Werner Ablass, erschienen im Omega-Verlag erwähnt, welches uns eindrücklich zu schildern vermag, wie man trotz aller Widrigkeiten im Alltag in die Schwingung von Agape (Liebe ohne Objekt) Einlass finden mag – und ergänzend dazu von Esther und Jerry Hicks: Liebe (The Law of Attraction) erschienen im Allegria-Verlag.


Übrigens: wieso wir uns per „DU“, und trotzdem mit dem nötigen Respekt begegnen können – ganz einfach deshalb, weil wir aus derselben göttlichen Quelle hervorgegangen und eigentlich eine riesige Familie sind, dessen Mitglieder sich vorgenommen haben, auf diesem oder anderen Planeten, Sonnensystem, Milchstrasse, Universum, Kosmos oder wo auch immer, eigene Erfahrungen als Individuen zu machen, um dann mit einem gewachsenen Bewusstsein wieder zur Quelle zurückzukehren
(wer weiss – vielleicht gibt es sogar ganz viele, verschiedene Quellen …).

Nun Du hast natürlich recht, das kann dauern, aber was soll’s, wir haben doch Zeit, viel Zeit und unsere Eltern – was die göttliche Quelle ja eigentlich darstellt – hat so viel Zeit wie wir eben brauchen, und Eltern, die ihre Kinder lieben , haben endlos viel Zeit. Das hört sich zwar ein bisschen lustig an, in unserer so arg gestressten Zeitschiene, die uns davonzurennen scheint. Eben, „scheint“, weil wir vielleicht in der Illusion leben möchten, dass wir „dazu“ nur eine Lebensspanne zur Verfügung haben könnten. Überraschung…!

Hier haben z.B. Religionen ganze Arbeit geleistet und eine jede gibt dem individuellen Sucher, „die eine“ Möglichkeit, Vorstellungen „seiner“ Quelle vertieft zu betrachten. Wobei hier aber schon mal die Vorstellung beleuchtet werden darf, dass eigentlich alle (ursprünglichen) Religionsarchitekten mit erhabener Absicht, verschiedene Ansichten der Quelle, für temporär sich aufhaltende Familienmitglieder, jeweils eine Lernplattform anbieten wollten. Sozusagen jedem Tierchen sein Pläsierchen, oder etwas anders ausgedrückt:

Du suchst Dir immer das Gemäuer, dessen Moos Dich im Moment am besten ernähren kann.

Da wir nun nach fast endlosen Debatten (mitunter leider auch blutige) endlich herausgefunden haben – na ja, die meisten jedenfalls – dass die Erde nun doch keine Scheibe ist (Galileo, Kepler etc.) und sich trotz allem bewegt (Menschen pflegen stehen zu bleiben), merken wir, dass wir uns allmählich aus den Religionsformen  heraus wachsen dürfen, da dieses Korsett inzwischen etwas arg eng geworden ist – wenn wir das denn überhaupt wollen. Um mit erweitertem Horizont, neue Entdeckungen, neue Erfahrungen zu machen. Ob Du es weisst oder nicht, wir sind gerade dabei, wieder mal alles auf den Kopf zu stellen – wegen der Optik natürlich .

Und wieso „wir“? Eben – weil WIR eine göttliche Zelle, aus der göttlichen Quelle … usw. usf.

Noch was: lass Dich z.B. vom Begriff „Esoterik“ und deren Kontra-Interpreten nicht allzu sehr beeindrucken, nur weil ein paar ganz besondere Schlaumeier, wo immer diese auch herkommen mögen, um jeden Preis eine Verunglimpfung herbei zaubern möchten. Esoterik heisst eigentlich sinngemäss von alters her „nach innen gewendet“ und genau das sollen diese Seiten hier unter anderem auch bezwecken, nämlich, dass wir Verantwortung auf unserer individuellen Suche, ein jeder für sich selber, voll und ganz übernehmen sollen – und zwar für alle Lebensbereiche!

Es gibt noch viele andere Begriffe wie „Magie“, „Okkultismus“ etc. die im laufe der Zeitalter aus „gutem“ Grunde negativ geprägt wurden, was sie eigentlich gar nicht sind, denn es gibt selbstverständlich genauso wie schwarze, natürlicherweise auch weisse Magie und ein ‘Geheimnis’ ist nicht a priori etwas Gefährliches…

In der unsrigen Polaritätsebene gibt es nun mal überall schwarze und weisse, und siehe da  –  sogar farbige Schäfchen.

Um auf die oben erwähnte Zeit nochmals zurückzukommen bleibt uns schon auch ein „kleiner“ Haken, nämlich: die Erde und dementsprechend unser physischer Körper haben nicht mehr sooo viel Zeit um sooo weiter zu leben – wenn wir denn sooo weiter wursteln, wie wir das zur Zeit in vollen Klimmzügen bewerkstelligen.
Selbst die NASA will uns klarmachen , dass wir noch keinen anderen Planeten zur Verfügung haben, den wir genau so zugrunde richten könnten, wie den Derzeitigen. Ob das so der Wahrheit entspricht oder nicht, ist denn auch wieder eine ganz andere, etwas längere Geschichte .

Dass wir uns aber mit (viel) mehr Verantwortung um unsere jetzige Wohnstätte kümmern sollten, scheint sogar den Grossmächten klar, die z.B. das Kyoto-Abkommen   (Umweltschutz)   – noch? –   nicht (2004) unterzeichnen wollen, weil der Rubel dann angeblich nicht mehr so donnern würde, wie sie „es sich gewohnt sein wollen, möchten…“.

Das Internet ist ein Informationsdschungel geworden und ich kann (fast) alles finden, was ich benötige (ausser der eigenen Lebenserfahrung), ich kann mich aber auch ganz arg darin verlieren. Das geht den meisten manchmal natürlich auch nicht anders, weil es gar nicht so einfach zu sein scheint, zumindest mit den äusseren Augen, ohne Brille meine (innere) Brille wieder zu finden. ups.

Da aber zu den verschiedensten Themen so viele Perlen gefunden werden können  (was selbstverständlich eine subjektive Ansicht bleiben darf) wollen diese Seiten die merk-würdigen Fundstücke auch wieder weiter rollen lassen, da das Internet – eben – ein wachstumsträchtiges Netzwerk ALLER Familienmitglieder geworden ist.

Damit einher wurde auch die Möglichkeit erschaffen, ganz andere Wege, als die längstens in aller Öffentlichkeit bekannten, zu finden , z.B. um gesund zu bleiben, gesund zu werden, den Dollar mal anders einzusetzen (solange er noch was an Wert aufweisen vermag), oder seine Freude über das Weltgeschehen mal ganz anders auszudrücken .

Und wenn – könnte ja sein – es Dir hier so gut gefällt, dass Du Dich hier genährt und inspiriert fühlst beim Aufenthalt in diesen Breitengraden, wäre es natürlich sehr erfreulich, wenn Du ein paar Deiner Kopeken (bei uns in der Schweiz  „Fränkli“ genannt) hier investieren könntest: siehe unter ‘Spendeninterview‘ und ‘Kontakt‘, welche einfach dazu dienen, den Fortbestand dieser Seiten weiter aufrecht zu erhalten.   

Glaub aber bloss nicht das Märchen „alle diese reichen Schweizer …“, nur weil ein paar vorwitzige Statistikjongleure unsere ca. 300 Milliardäre (“zufällig” auch noch ganz viele Ausländer dabei) mit dem Volks-Einkommen von 7 Millionen Schweizer-Einwohnern irgendwie vermischen.
Aber sei dir auch bewusst, das nur DU SELBER dich tatsächlich “retten” kannst.

Vor allem aber
sei der Wunsch ausgesprochen für hier und anderswo:
viel ‘Fündigkeiten’, was immer Du auch suchen mögest!